Treffpunkt der Zocker
 
StartseiteTS³ ServerGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 1. Einführung in den Chaser World Studio

Nach unten 
AutorNachricht
Cratoz
General
avatar

Anzahl der Beiträge : 102
Deine Erreichten Punkte : 3221
Dankesgaben : 0
Anmeldedatum : 27.07.10
Alter : 25
Ort : Schönebeck

Charaktere
Skin: Alesia
Waffe: Colt commando
Heahlt Points:
100/100  (100/100)

BeitragThema: 1. Einführung in den Chaser World Studio   Sa 21 Aug - 0:27

Kapitel 1: Die Grundlagen


Dieses Kapitel beschäftigt sich mit den einfachen Grundlagen des Chaser World Stuidos 2000.
Als erstes wie man es Installiert: Ladet euch den Chaser World Studio 2000 *Hier* runter sowie das Update.
Entpackt nach dem Runterladen den Editor sowie das Update in eurem Chaser Odner.
Klickt nun auf Chaser World Studio 2000 Update und schon wird das Programm Installiert, nun könnt ihr selbst Maps kreieren.
Ihr könnt euch auch den Patch holen *Von dieser Seite* holen das euer Englisch Sprachiges Tool auf Deutsch übersetzen.
Quelle: Anticheater Clan: Die Deutsche Übersetzung zum WorldStudio. Archiv nach Chaser\ entpacken und mit WorldStudio2000_ger.exe starten.
Benötigt WS2k und WS2k Update.

Nun beschäftigen wir uns mit den Programm selber.
Es besteht aus vier Fenstern:
"Perpektive" Hier sieht man wie die Map aussieht die man baut mit Texturen usw.
"Top" Hier dieht man die Map als Wireframe von Oben.
"Left" Hier sieht man die Map als Wireframe von Links.
"Front" Hier sieht man die Map als Wireframe von Vorne.

Weiteres Folgt....

Jetzt kommen die einzelnen Icons.


Wie in den meisten Programmen ein neues Projekt im diesem, eine neue Karte.


Hiermit öffnet man bereits gespeicherte Projekte.


Die Disketten sind zum speichern da. Die Diskette ohne das Plus speichert normal das Projekt (beim ersten mal wird noch gefragt unter welchen Namen man sie speichern will danach nicht mehr),
Die Diskette mit dem Plus macht eine Back-up Datei.


Kopieren , Einfügen und Klonen.


Mit diesem Tool löscht man ausgewählte Objekte.


Hiermit macht man ein Schritt ach vorn oder nach Hinten.
Dieses Tool scheint aber nicht zu funktionieren, zum Glück ist es nicht so wichtig.


Mit diesem Tool kann man mehere Objekte auswählen es ist aber viel leichter Shift zu drücken und mit der Linken Maus Taste selbst Objekte auswählen.


Kommt demnächst


Das 1. Symbol "Gruppe" ist dazu gedacht makierte Objekte zu einer Gruppe zu machen.
Das 2. Symbol "Guppe Aufheben" löscht Gruppen und macht sie wieder zu ein Objekt.
Das letzte "Gruppe Ignorieren" ignoriert Gruppen, so muss man ganze Gruppen nicht löschen wenn man nur ein objekt der Gruppe haben möchte.


"Hide Selcetion" Hier wird das ausgewählte Objekt verbirgt "unsichtbar" gemacht.
"Hide Unselection" Hier mit werden alle unmakierten Objekte unsichtbar gemacht.
"Show All" Hier werden alle Objekte wieder eingeblendet.


Folgt demnächst


Das Welt Kompilieren speichert die Map in .cew Format. (Muss man immer drücken bevor man Die Map testet und endgültig fertig stellt)
Mit "Game Mode" testet ihr eure Map im Singleplayer.


Mit diesem Symbolen macht man Animationen seiner Map das wird aber in einem der Späteren Kapitel beschrieben.


Jetzt erkläre ich ein paar Begriffe die für einen Mapper unersättlich sind.

"Brush" ist das grundlegende Baumaterial, aus dem die Höhe gebaut ist. Sie erstellen sie von den Wänden, Fußböden, Decken, sowie verschiedene Objekte auf der Karte, wie Kisten, Lampen, sonstige Eisen-Konstruktion - genau das, was Sie denken.

Mit "Entity" platziert man Respawn Points, Waffen, Lichter und vieles mehr in der Map.

"Texturen" sind nichts anderes als Bilder von Wänden, Platten uvm. Die man auf seinen Objekte versehen kann/muss.


Jetzt befassen wir uns mit den "Brushes". Dieses sind die Bausteine auf den eine Map aufgebaut ist.
Ohne sie geht nichts!


Dies ist der erste Brush. Diesen kann man benutzen um Flächen mit einer Null-Fläche zu erzeugen.
Dies emfpiehlt sich besonders gut für Glas oder anderen Transparenten Texturen wie Zäune und Gitter usw.



"Box" oder auch Cube ist der Brush den man am meisten benutzen wird.
Hiermit macht man hauptsächlich Wände und Decken.


"Pyramide" ist der Brush um wie der Name schon sagt Pyramiden zu erzeugen.


Mit diesem erzeugt man Prismen z.B. für 6-eckige Türme usw.


Mit "Custom" öffnet sich ein Fenster "Prefab" hiermit kann man Autos, Animierte Skyboxen, Detail Gegenstände uvm. erzeugen.


"Patch" ist ähnlich wie der erste Brush, mit dem einzigen Unterschied, dass sich aus einem Netz gestellt wird, die unterschiedlich verformen kann.


"Elastic Box" ist wieder ähnlich wie die klassischen Boxen, nur mit dem Unterschied, dass in unterschiedlicher Weise verbiegen können.


"Kegel" mit diesem Brush erzeugt man Boxen in Form von Kegeln.


"Zylinder" mit diesem Brush erzeugt man Zylinder, Geeignet für Tonnen usw.


"Q-Block" Ein Brush das ein konvexen Bogen und eine Wand macht.


"STF-Bogen" erzeugt Boxen in Form von Rampen.


"Portale" ist die Verteilung der Map in songenannte Zellen. Diese wichtige Funktion wird in einem der folgenden Kapitel beschrieben.


"Farbe" wird verwendet, um die Farbe der Brushes, die man verwendet, um eine solche Umgebung unterhalb der Wasseroberfläche oder Verfärbung der Aufkleber erstellen - Zeichen an den Wänden zu wählen. Und dieses Features wird ein eigenes Kapitel spendiert.


"Segmente" werden verwendet, um die Dichte von Segmenten wie dem "Zylinder" Brush "Elastic box" oder anderen undgradlinien Objekte auszuwählen. Anwenden dieser Funktion wird in einem der weiteren Kapitel verdeutlicher gemacht.


Mit diesem Tool kann man ein oder mehr makierte Brushes drehen, der den eingegebenen Winkel entspricht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://chaser.forumieren.com
 
1. Einführung in den Chaser World Studio
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Chaser Forum :: Alles über Chaser :: Tutorials :: Chaser World Studio2000-
Gehe zu: